Seite wählen

Realbetrieb & Nutzung

Realbetrieb

On-Demand

Realbetrieb

KelRide im Realbetrieb

Das Projekt KelRide geht zwei der größten Hürden des autonomen Fahrens an: die Fähigkeit von hochautomatisierten Fahrzeugen unter allen Wetterbedingungen sicher zu operieren und die effiziente Integration automatisierter Mobilität in das ÖPNV-Netzwerk. Die im Projekt KelRide entwickelte Mobilitätslösung nutzt den in Kelheim schon bestehenden On-Demand Verkehr KEXI als Rahmen für die praktische Umsetzung.

Seit Juli 2020 bedienen zwei konventionelle Shuttles nachfragebasiert 147 Haltepunkte in der Stadt Kelheim und dem Bahnhof in Saal an der Donau.

Bis 2023 kommen weitere konventionelle und automatisierte Fahrzeuge nach Kelheim.

Mit KEXI ist man flexibel unterwegs. Alle Nutzerinnen und Nutzer kommen bequem und schnell von A nach B, ohne festen Fahrplan und ohne feste Route. Die Kundinnen und Kunden bestimmen den Startort und das Ziel sowie den Zeitpunkt ihrer Fahrt selbst. KEXI sammelt die Fahrtanfragen im Zeitfenster des Fahrtwunsches, sodass sich Fahrgäste mit ähnlichem Ziel gemeinsam eine Fahrt teilen. Das bringt weniger Autos auf die Straße und schont die Umwelt.

On-Demand

Im Projekt KelRide wird eine On-Demand-Mobilitätslösung zur Bündelung von Fahrten entwickelt, die mit einer gemischten Flotte von hochautomatisierten und konventionellen Fahrzeugen ab 2023 umgesetzt wird.

Statt wie bisher üblich auf feste Linien für den Einsatz hochautomatisierter Fahrzeuge zu setzen, bietet die verwendete Technologie eine verbesserte Abbildung der Nutzernachfrage durch dynamisches Routing innerhalb eines Netzes aus virtuellen Haltestellen.

Somit wird eine flexible Mobilitätslösung geschaffen, die beliebige Punkte im Einsatzgebiet anfahren kann und nicht an Fahrpläne gebunden ist.

Schnell und einfach kann eine individuelle Fahrt entweder per App oder auch telefonisch gebucht werden.

KEXI holt die Nutzerinnen und Nutzer zur gewünschten Zeit vom ausgewählten Starthaltepunkt ab und bringt alle schnell und zuverlässig zum vorher festgelegten Zielpunkt.

Haltestellenplan

Nutzung

Operativer Verkehr und Integration in Kexi-Service

Der Landkreis Kelheim geht neue Wege, wenn es darum geht, das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs zu verbessern. Seit März 2020 sind im Landkreis Kelheim zwei hochautomatisierte elektrische Kleinbusse des Typs „EasyMile EZ10 Gen 3“ unterwegs. Die autonomen Shuttles wurden hier im Betrieb zur Schließung von Lücken auf der sogenannten “Ersten- und letzten Meile“ eingesetzt. Zukünftig werden die autonomen Fahrzeuge in das Projekt „KelRide“ integriert.

Zudem können die in Kelheim lebenden Personen seit Juli 2020 eine neue Mobilitätsform nutzen. Der Landkreis Kelheim konnte mit dem On-Demand Verkehr KEXI das bestehende Angebot des öffentlichen Nahverkehrs deutlich aufwerten.

Zwei konventionelle Shuttles bedienen seit Juli 2020 nachfragebasiert 147 Haltepunkte in der Stadt Kelheim und dem Bahnhof in Saal an der Donau. Die Kundinnen und Kunden können ihre Fahrt entweder in der neuen KEXI Kelheim App oder per Telefon unter 0800 9999800 buchen. KEXI ist von Montag bis Samstag ab 06:00 Uhr unterwegs. Der bereits bestehende On-Demand Verkehr bildet den Rahmen für die praktische Umsetzung des Projekts „KelRide“. Zum Start des Projekts „KelRide“ in den Realbetrieb konnte die Flotte der konventionellen KEXI-Fahrzeug um ein weiteres konventionelles Fahrzeug ergänzt werden.

Im Zuge des Projekts „KelRide“ werden zunächst die beiden schon im Landkreis vorhandenen autonomen Fahrzeuge mit dem On-Demand Verkehr KEXI vernetzt. Während der Projektlaufzeit werden drei weitere hochautomatisierte Shuttles in den bedarfsgerechten Betrieb integriert. Die autonomen Fahrzeuge werden in der nachfragebasierten Mobilitätsform nicht mehr im Betrieb der Ersten-Letzten-Meile unterwegs sein.

Bei der KEXI-Flotte handelt es sich schlussendlich um eine gemischte Flotte, bestehend aus drei konventionellen und fünf autonomen Fahrzeugen.

Den Nutzerinnen und Nutzern wird dann in einem bestimmten, zuvor festgelegten, Betriebsgebiet bei einer Fahrtanfrage sowohl eine Fahrt mit einem konventionellen als auch mit einem autonomen Fahrzeug angeboten.

Mit der Inbetriebnahme der gemischten Flotte im vorgesehenen Betriebsgebiet startet der vollumfängliche Betrieb des On-Demand Verkehrs. Der Betriebsstart mit rein konventionellen Fahrzeugen erfolgt im Juli 2021, die Erweiterung um die autonomen Shuttles beginnt im Juli 2022.

Nähere Informationen zum On-Demand Verkehr KEXI findest Du unter www.kexi.de.